Der CEO des Kryptowährungsunternehmens Ripple arbeitet an „mehreren“ potenziellen Investitionen und Akquisitionen im Anschluss an eine Investition von 30 Millionen Dollar in das Money Transfer Business Moneygram (MGI).

„Wir sind in einer sehr starken Position, unser Geschäft wächst stark, wir haben eine starke Bilanz, und ich beabsichtige, unseren Vorteil zu nutzen“, sagte Brad Garlinghouse, der CEO von Ripple, Yahoo Finance UK.

Garlinghouse sagte, dass aktive Diskussionen über “ mehrere “ potenzielle Investitionen und Akquisitionen im Gange seien, lehnte es aber ab, weitere Details zu nennen.

„Deals sind immer sehr, sehr schwer vorherzusagen“, sagte er.

Auf die Frage, welche Bereiche Ripple beobachtet, sagte Garlinghouse: „Alles, was wir tun können, um unser Wachstum zu beschleunigen und uns mehr Fähigkeiten zu geben, die den Kundenbedürfnissen entsprechen, sind gute Voraussetzungen dafür.“

Ripple ist eines der größten und wohlhabendsten Kryptowährungsunternehmen der Welt. Das 2012 im Silicon Valley gegründete Unternehmen hat die Kryptowährung XRP (XRP) entwickelt, die speziell darauf ausgelegt ist, internationale Zahlungen billiger und schneller zu machen. Sie nutzt die Technologie nun, um Banken und Finanzinstituten bei internationalen Zahlungen zu unterstützen.

XRP ist dezentralisiert und wird an den Börsen frei gehandelt, aber Ripple besitzt immer noch rund 55 % der gesamten Coins im Wert von rund 13,7 Mrd. Dollar (obwohl die meisten davon auf einem Treuhandkonto hinterlegt sind). Allein im zweiten Quartal wurden 250 Mio. US-Dollar an XRP verkauft.

Ripple hat auch 94 Millionen Dollar von Investoren wie Google, Santander, Standard Chartered und der Silicon Valley Venture Capital Firma Andreessen Horowitz gesammelt, was dem Unternehmen bedeutende Rücklagen verschafft.

„Wir sind wahrscheinlich der größte Investor in Blockchain und Krypto weltweit“, sagte Garlinghouse. „Wir haben öffentlich bekannt gegeben, dass wir in den letzten 18 Monaten etwa 500 Millionen Dollar in den Bereich investiert haben.“


Quelle: Text | Titelbild (TechCrunch)