Ripple. Die britische Finanzaufsichtsbehörde (FCA), mit über 58000 Finanzdienstleistungsunternehmen unter ihrer Aufsicht, hat erklärt, dass Ripples XRP und Ethereum Ähnlichkeiten aufweisen und darauf hingewiesen, dass die beiden als Utility-Token und Exchange-Token dienen.

In einem Konsultationspapier mit dem Titel „Verbot des Verkaufs von Anlageprodukten, welche Kryptoanlagen beinhalten“ definiert die Regulierungsbehörde, unter Beschreibung der gemeinsamen Merkmale von Krypto-Währung und der Distributed Ledger-Technologie (DLT), Sicherheitstoken, Exchange-Token und Utility-Token und weist darauf hin, dass Bitcoin ein Beispiel für Exchange-Token ist, die nicht unter ihren regulatorischen Rahmen fallen.

Die FCA sagt, dass einige Token jedoch mehrere Merkmale haben, so dass sie zwei Funktionen erfüllen, nämlich Utility-Token und Security-Token oder Security-Token und Exchange-Token oder Utility-Token und Exchange-Token.

Die FCA wies darauf hin, dass sich die Token im Laufe der Zeit ändern oder sich überschneiden können. In seinem Beispiel von Token, die sich im Laufe der Zeit ändern können, sagt die FCA, dass Ether als Exchange-Token auf der Ethereum-Plattform dient und auch zum Ausführen von Anwendungen verwendet werden kann, weshalb es sich um ein Utility-Token handelt.

In diesem Zusammenhang ist die Regulierungsbehörde der Ansicht, dass Ripples XRP „ähnliche Eigenschaften“ wie Ethereum hat, d.h. als Utility-Token und Tausch-Token dient. Ripple arbeitet Hand in Hand mit den Finanzaufsichtsbehörden auf der ganzen Welt, um Klarheit für den XRP und tragfähige digitale Währungen im Allgemeinen zu schaffen.

Ripple glaubt, dass dies zu einer breiteren Akzeptanz für XRP-Token und Kryptowährungen im Allgemeinen führen kann. Gestern hat der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald J. Trump, vorgeschlagen, dass Unternehmen wie Facebook, die vorhaben Kryptowährungen zu entwickeln, eine Banklizenz beantragen.

Er sagte, dass Kryptowährungen zu volatil sind und nicht dem Zweck der Währung dienen können. Seine Reaktion auf Kryptowährungen hatte keinen Einfluss auf den Preis der digitalen Währungen, anders als in der Vergangenheit, wo Kryptowährungen auf negative Äusserungen reagierten, besonders wenn sie von prominenten Persönlichkeiten verbreitet wurden.


Quelle: Titelbild (Marco Verch) Lizenz