30% Bitcoin Preisrückgang – eine neue Kaufmöglichkeit?

In einer Mitteilung an die Investoren prognostizierte die Wall Street Bank Goldman Sachs ein kurzfristiges Bitcoin-Preisziel von 13.971 US-Dollar. Ausgehend vom aktuellen Marktwert deutet diese Prognose auf einen Anstieg des Bitcoin-Preises um 25%.

Su Zhu von Three Arrows Capital veröffentlichte am Montag (12. August 2019) einen Tweet, der einen Teil der Nachricht von Goldman Sachs zeigt. Die Prognose scheint sich auf die „Elliot Wave Theory“ zu stützen, die besagt, dass es ein beobachtbares Muster in der Preisbildung von Vermögenswerten gibt, die von einer Herdenmentalität beeinflusst werden.

Dieses Muster bewegt sich zwischen Perioden des Optimismus – Aufwärtstrend und Pessimismus – Abwärtstrend. Entsprechend der Mitteilung, wenn der Bitcoin-Preis nicht unter 10.791$ fallen sollte, besteht die Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs auf ein Preisniveau von 12.916$ bzw. 13.971$.

Bereits im April 2019 veröffentlichte Binance Research einen Bericht, der die Auswirkungen der Herdenmentalität auf die Preisbildung von Kryptowährungen zeigt. Dem Dokument zufolge war der Effekt am deutlichsten in den Phasen des späten Aufwärtstrends und des frühen Abwärtstrends zu spüren.

Goldmans Analyse berücksichtigt jedoch nicht den Wochenendhandel, da sie nur Daten von Bitcoin-Futures verwenden. Ein Anstieg auf 13.971$ würde auch ein neues Bitcoin-Preishoch für 2019 bedeuten, das BTC etwa 6.000$ unter sein Allzeithoch von Mitte Dezember 2017 ansiedelt.

Goldman Sachs
Quelle: tradingview.com

Bitcoin Bull Case läuft noch immer stark

Die zweite Sommerhälfte fällt in der Regel mit einem Abwärtstrend bei Bitcoin zusammen. Nachdem BTC in der zweiten Juliwoche über 13.000 $ gestiegen war, rutschte es nun bis auf die mittleren 9.000$ herunter.

Seitdem hat es eine kleine Erholungsphase gegeben, die Ende Juli begann. In der vergangenen Augustwoche erreichte der Bitcoin-Preis den höchsten wöchentlichen Schlusskurs von 2019.

Laut Goldmans Analyse stellt jeder Rückgang nach Erreichen des Bitcoin-Preises von 13.971 $ eine weitere Kaufgelegenheit dar. Auf dem Weg zu fast 20.000 US-Dollar im Jahr 2017 kam es beim Bitcoin Preis zu acht Rückgängen von 30%.

Ein Auszug aus der Notiz lautet:

„Jeder Rückgang von 12.916-13.971 sollte als Gelegenheit angesehen werden, Coins zu kaufen, solange der Wert nicht unter 9.084 fällt.“

Vor kurzem verdoppelte der Milliardär und VC-Investor Tim Draper seine Prognose für den Bitcoin-Preis auf 250.000 $ bis 2022 oder spätestens Q1 2023 an. Draper bemerkte auch, dass die am besten platzierten Kryptowährungen ein wichtiges Tauschmittel weltweit sein werden.


Quelle: Text | Titelbild