Binance, die weltweit größte Kryptowährungsbörse nach Handelsvolumen, hat öffentliche Tests für eine dezentrale Handelsplattform auf Basis eines eigenen Blockchain-Netzwerks durchgeführt.

Das Unternehmen kündigte am Mittwoch an, dass die neue Plattform – genannt Binance DEX – nun für öffentliche Tests zur Verfügung steht, bei denen Benutzer ihre eigenen Wallets erstellen und mit der Oberfläche der Handelsplattform interagieren können.

Darüber hinaus enthüllte Binance den Blockchain-Explorer für das Testnetz seines proprietären öffentlichen Netzwerks Binance Chain, das die DEX in die Lage versetzt, dass Trader als einzelne Nodes teilnehmen und ihre eigenen privaten Schlüssel zu ihren Krypto-Assets halten können.

Während die Einführung des Testnetzes ein wichtiger Schritt in Richtung eines endgültigen Rollouts der dezentralen Börse ist, sagte Binance, dass sie nun Feedback von der Community einholen müsse, bevor sie einen Zeitplan für den endgültigen Start veröffentlichen könne.

Binance’s Mitbegründer und CEO Changpeng Zhao sagte:

Mit Binance DEX bieten wir ein anderes Gleichgewicht von Sicherheit, Freiheit und Benutzerfreundlichkeit, wo Sie mehr Verantwortung übernehmen und mehr Kontrolle über Ihr persönliches Vermögen haben

Das Unternehmen fügte hinzu, dass Trust Wallet, das kürzlich erworbene Blockchain-Startup von Binance, und der Hardware-Wallet Hersteller Ledger, bereits mit Binance DEX integriert sind. In der Zwischenzeit wird BNB, der von der Börse entwickelte ERC20-basierte Token, zum endgültigen Start in die Binance Chain migriert.

Binance kündigte im März 2018 erstmals den Plan an, eine eigene Blockchain und eine dezentrale Börse zu entwickeln, nachdem sie Mitte 2017 ihre zentrale Trading-Börse Binance.com gestartet hatte.

In der heutigen Ankündigung rühmte sich Zhao weiter, dass Binance Chain „eine nahezu sofortige Transaktions-Finalität mit einer Blockzeit von einer Sekunde“ habe. Er fügte hinzu, dass eine solche Fähigkeit es Binance DEX ermöglichen könnte, das gleiche Volumen zu verarbeiten, das Binance.com heute handhabt.

Allerdings hat Zhao auch auf Twitter vor Tagen darauf hingewiesen, dass es eine Listungsgebühr von rund 100.000 Dollar für Token geben wird, die an der Binance DEX gelistet werden sollen – eine hohe Einstiegsleiste, von der er sagte, dass sie die Anzahl der Betrugsprojekte reduzieren soll.