Die Veröffentlichung von Baidu’s Blockchain kommt vor Chinas bevorstehenden digitalen Yuan.


Baidu hat gerade seine eigene Blockchain, namens Xuperchain, laut lokalen Berichten veröffentlicht. Das Netzwerk ist innerhalb Chinas konform und verwendet eine Reihe von Masternodes, um das Netzwerk zu betreiben – was nahelegt, dass es nicht dezentralisiert ist.

Aber mit den Masternodes in der Hand passt es in die Kategorie der Hochleistungs-Blockchains. Laut Whitepaper ist das blockchain-basierte Netzwerk in der Lage, mehr als 10.000 Transaktionen pro Sekunde zu unterstützen. Das Whitepaper gibt auch an, dass Baidu mehr als 50 Patente für die Blockchain-Plattform besitzt.

Der zugrunde liegende Code für die Xuperchain-Blockchain wurde bereits im Mai letzten Jahres offengelegt. Er ist auf GitHub zu sehen. Xuperchain hat auch einen eigenen Block-Explorer, in dem man sich die Transaktionen im Netzwerk ansehen kann.

Die Xuperchain-Plattform ist so konzipiert, dass sie blockchain-basierte Anwendungen unterstützt, ähnlich wie Ethereum.

Das Xuperchain-Whitepaper erklärt, dass seine Rolle darin besteht, Chinas Möglichkeiten der Regierungsführung zu modernisieren. Es will China dabei helfen, andere Länder bei der Entwicklung der Blockchain-Technologie zu überspringen“, und verweist auf den im Jahr 2016 verfassten 13th Five-Year National Informatization Plan“, der Blockchain beinhaltet.

Der Start der Xuperchain-Blockchain kommt nicht lange nachdem China Präsident Xi Jinping der Entwicklung der Blockchain-Technologie eine Rede gewidmet hat in der er hofft, dass China an der Spitze der Entwicklung stehen wird.


Quelle: Text | Titelbild Lizenz