Das österreichische Fintech-Unternehmen Bitpanda kündigte am Mittwoch an, dass es seine neue globale Digital Asset Exchange starten wird. Diese Nachricht kommt kurz nachdem das Unternehmen 43,6 Millionen Euro durch sein Initial Exchange Offering (IEO) eingesammelt hat. Wie bereits berichtet, behauptet Bitpanda, Europas führender Retail-Broker für den Kauf und Verkauf von Bitcoin, Ethereum, IOTA und anderen Kryptowährungen zu sein. Die Plattform hat mittlerweile mehr als eine Million Nutzer.

„Wir bei Bitpanda glauben fest an die Innovationskraft von Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie. Unsere Mission ist es, die treibende Kraft in der laufenden Fintech-Revolution zu sein, indem wir sowohl neuen als auch erfahrenen Nutzern einen benutzerfreundlichen, sicheren und vertrauenswürdigen Zugang zu allen digitalen Assets bieten.“

Das Produkt von Bitpanda ermöglicht den weltweiten Kryptohandel und den Fiat-zu-Krypto-Handel in mehr als 54 Ländern. Es wurde in den letzten zwei Jahren zu 100% im eigenen Haus entwickelt. Eric Demuth, CEO von Bitpanda, sagte;

„Unser Ziel ist es, die Bitpanda Global Exchange als die größte Euro-Börse mit den niedrigsten Gebühren für den Fiat-to-Krypto-Handel in der Branche zu etablieren. Bitpanda gibt es seit 2014 und hat einen ausgezeichneten Ruf. Wir können auf viele Synergien und Erfahrungen zurückgreifen.“

Bitpanda fügte hinzu, dass es die gesammelten 43,6 Millionen Euro nutzen wird, um im Ausland zu expandieren und Krypto-Währungen zu fördern. Das Unternehmen arbeitet weiterhin intensiv an einer gerechteren, transparenteren und leicht zugänglichen Welt der persönlichen Finanzen.


Quelle: Titelbild