Apple ist vor allem für seine Flaggschiffe Mac und iPhone bekannt, auch wenn historisch gesehen natürlich alles mit der Einführung des iPod begann. Apple ist ein in den USA ansässiges internationales Unternehmen, das sich auf das Design und die Entwicklung verschiedener Hard- und Softwareprodukte spezialisiert hat und oft als Microsofts einziger echter Konkurrent in Bezug auf die technologische Dominanz gilt. Mit einem geschätzten Umsatz von 265 Milliarden Dollar im Jahr 2018 ist es offensichtlich, dass Apple riesig ist.

Es ist auch klar, dass ein so großes Tech-Unternehmen die Blockchain-Technologie eher früher als später erforschen möchte. Nein, Apple bringt noch keinen eigenen Applecoin oder iCoin auf den Markt, aber laut Berichten von Mitte letzter Woche hat Apple bestätigt, dass sie die Blockchain-Technologie nutzen werden, um neue Fertigungsmethoden zu erforschen, die darauf abzielen, die Hardwareprodukte von Apple wesentlich umweltfreundlicher zu machen.

Laut CCN:

„Wenn Sie an Apple denken, denken Sie an das iPhone, iPad oder gar an den Datenschutz. Sie denken wahrscheinlich nicht, an Konfliktmineralien, die bei der Herstellung der Geräte verwendet werden, oder daran, wie Blockchain die Lösung für eine ethische Lieferkette sein könnte. Nun, das solltest du aber. Der Tech-Riese hat einen Bericht bei der U.S. Securities and Exchange Commission eingereicht, aus dem hervorgeht, dass er Möglichkeiten zur Implementierung von Blockchain ausprobiert.“

Nun, im Rahmen ihrer Anmeldung hat Apple nicht wirklich gesagt, dass sie die Blockchain-Technologie verwenden werden, sondern sie weisen nur darauf hin, dass sie die Blockchain nutzen könnten, um Lösungen zu finden, die ihre Rohstoffbeschaffung für Naturmineralien für die Produkte ethischer machen. Dies geschieht, nachdem Apple bereits 2018 zugesagt hatte, effizienter zu arbeiten:

„2018 leitete Apple den Vorstand der Responsible Business Alliance, war Mitglied des Steuerungsausschusses des RMI, beteiligte sich weiterhin an der European Partnership for Responsible Minerals und war Mitglied des Regierungsausschusses der Public-Private Alliance for Responsible Minerals Trade. Apple hat auch an mehreren RMI-Arbeitsgruppen mitgewirkt, darunter unter anderem an den Arbeitsgruppen für Zinn, Gold und andere Mineralien.“

Die Blockchain-Technologie kann die Art und Weise, in der Unternehmen wie Apple die Rohstoffe beziehen, ernsthaft verändern. Auditing Protokolle, Datenbankverwaltung und natürlich die Produktauthentifizierung können alle von der Blockkettenintegration profitieren, vielleicht hat das Apple endlich erkannt.