Laut dem DappRadar’s 2019 Branchenbericht stammen die am häufigsten genutzten Anwendungen von Ethereum alle aus der Welt der Spiele. Gleichzeitig hatten die so genannten „Ethereum-Killer“, wie Tron und EOS, Schwierigkeiten, sich zu behaupten.


Marktführer im Ökosystem

Etheruems DeFi-Durchbruch ist einer der heißesten Trends im Kryptobereich. Doch jetzt, wo mehr Daten aus dem Jahr 2019 vorliegen, deutet alles darauf hin, dass die Nutzer in anderen Bereichen aktiver sind.

Im Vergleich zu konkurrierenden Smart Contract-Plattformen berichtete DappRader über eine wachsende Nutzeraktivität innerhalb des DeFi, Exchange, Glücksspiel und des Spiele-Sektors auf der Ethereum-Blockkette. Diese Aktivität wurde anhand von zwei Metriken gemessen: täglich aktive individuelle Wallets und täglicher Marktwert.


Aus den oben genannten Zahlen kann man erkennen, dass DeFi und Exchanges zwar den größten Marktwert erzeugten, die Nutzeraktivität jedoch im Spiel- und Glücksspielsektor viel höher war. Unter Spiele versteht man in diesem Zusammenhang das Hinzufügen von Funktionen, die mit Ethereum interagieren, und nicht ganze Spiele.

Die Beliebtheit von Einkäufen innerhalb von Spielen und digitalen Sammelkarten sind das beste Beispiel dafür. Wie bereits erwähnt, hat der rasante Anstieg von Spielen wie CryptoKitties, Gods Unchained und My Crypto Heroes jedoch nur einen minimalen Marktwert in US-Dollar generiert.

HyperSnakes genießt mit ~5.900 Dollar das zweithöchste Geschäftsvolumen, während die beiden anderen Spiele nicht unter den Top 10 gelistet sind.

Gegenwärtig sind die drei wichtigsten Ethereum-Spiele My Crypto Heroes, Knight Story und HyperSnakes unter den Top 10. Jede Plattform meldet jeweils ~3.000, ~790 und ~580 aktive Benutzer innerhalb der letzten 24 Stunden.

Die verhältnismäßig hohe Benutzeraktivität kann auch bedeuten, dass spielen für die Benutzer immer noch das einfachste Medium ist, um die Ethereum-Blockchain zu verstehen und damit zu interagieren.

Im Bericht von DappRadar heißt es:

„Trotz all der Berichterstattung in den Medien, die [Gods Unchained] für den Ausverkauf seiner Genesis-Kartenpakete in den letzten 12 Monaten gewonnen hat, sind die 6 Millionen Dollar, die dabei eingenommen wurden, zwar ein großer Erfolg, aber im Vergleich zu dem Marktwert, der durch andere dApp-Kategorien erzeugt wurde, nicht signifikant.

Im DeFi-Bereich ist beispielsweise die Gesamtzahl der Benutzer die niedrigste der vier Kategorien, aber die Menge des gebundenen Kapitals ist erheblich größer als im Spiele-Bereich. Die größte Entwicklung ist DeFi, das im vergangenen Jahr einen Wachstumsanstieg von fast 1.990 % verzeichnete.

Compound, eine bahnbrechende Anwendung in diesem Sektor, genießt ein Volumen von 2,1 Millionen Dollar innerhalb der letzten 24-Stunden. Die Zahl der individuellen Wallets pro Tag liegt jedoch unter 200. Diese Daten bedeuten, dass nur eine kleine Anzahl von Ethereum-Wallets die Vorteile dieser neuen Kategorie von blockbasierten Finanzanwendungen genießt.

Obwohl die dezentralisierten Börsen (DEXes) ein kontinuierliches Benutzerwachstum verzeichneten, wurden sie von DappRadar aus der DeFi-Kategorie ausgegliedert. Zum Vergleich: KyberNetwork beendete das Jahr mit mehr als 600 individuellen Wallets pro Tag und verdiente sich damit den Titel der beliebtesten Börse. Das ist nicht viel im Vergleich zu zentralisierten Börsen, aber es ist ein Zeichen für wachsende Interesse.

Insgesamt verzeichnete DappRadar in allen vier Kategorien einen Anstieg von 118% im dApp-Ökosystem und einen Anstieg von 166% in US-Dollar. Weder EOS noch Tron verzeichnen ein solches Wachstum.


Was ist mit Tron und EOS

Tron wird beinahe ausschließlich für Glücksspiel-dApps verwendet, wobei der Bericht sowohl einen hohen angesammelten Marktwert als auch eine hohe tägliche Nutzung anzeigt. Es sollte auch beachtet werden, dass “ Glücksspiel-dApps typischerweise eine Menge Bot-Datenverkehr erzeugen“, so DappRadar.

Diese Entwicklung wird auf Plattformen wie Tron und EOS durch den von ihnen verwendeten Konsens-Algorithmus noch erleichtert. Der delegierte Proof of Stake (DPos) ist sehr kostengünstig in der Nutzung, wenn die Wallet einmal erstellt ist. Dies schafft eine viel geringere Barriere, um mehrere Wallets zu erstellen und Aktivitäten zu erzeugen.

Auch DappRadar berichtete, dass „viel Arbeit von DappRadar und anderen Unternehmen unternommen wurde, um solchen Datenverkehr zu identifizieren und herauszufiltern, aber es ist unmöglich, ihn vollständig zu entfernen“.

Die vorliegenden Daten zeigen, dass EOS den größten Teil seines Marktwertes über die Börsenaktivitäten erzielt. Auffallend ist auch, dass dieser Wert nur durch einige wenige aktive Wallets generiert wurde.

Auch das Glücksspiel ist bei EOS sehr beliebt, aber die Kategorie „Sonstiges“ ist immer noch die beliebteste. In diesem Zusammenhang bezieht sich Other auf dApps, die mit Hilfe von Airdrops Benutzer anziehen und „etwa die Hälfte der täglichen Aktivität auf EOS [dApps]“ ausmachen. Diese Marketingtechnik wird in der EOS-Blockchain immer noch weit verbreitet eingesetzt, um Benutzer anzuziehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Ethereum den dApp-Markt trotz der Ungewissheit über die Einführung von Ethereum 2.0 immer noch dominiert. Es ist weiterhin möglich, dass es sich nicht durchsetzen könnte, aber die Bekanntheit der Plattform ist sehr hoch. Die Blockchain verzeichnet weiterhin den höchsten Anteil an Entwickleraktivitäten, und die DeFi Entwicklung wird diesen Erfolg wahrscheinlich auch in Zukunft sicherstellen.


Quelle: Text | Titelbild